Das Astrologieseminar astrologia sana in der Schweiz


Dies ist eine vollständige Ausbildung in 7 Modulen von insgesamt 150 Stunden, die ich im Klanghaus Hellbühl in der Schweiz bei Luzern anbiete. Die Ausbildung geht über ein Jahr und findet an Wochenenden oder Abenden statt.

Wenn wir Astrologie in uns aufnehmen, so nehmen wir eine neue Sprache und damit ein neues Bewusstsein an, das sich auf alles beziehen lässt. Vorgänge, Menschen und das Gefühl zu sich selbst bekommen andere Zuläufe. Und damit kann man Vorgänge, sich selbst und andere betrachten und analysieren, Situationen anders nutzen, Ursachen erforschen und Schicksalsnotwendigkeiten und persönliche Eigenheiten verstehen. Beruflich können Ärzte, Heilpraktiker, Homöopathen, Juristen, Sozialarbeiter, Menschen, die viele Entscheidungen zu treffen haben oder Personal einzu­stellen haben, von diesem Wissen partizipieren; und sonst natürlich die, welche einfach unabhängig von einem pragmatischen Ziel für Zusammenhänge und eine ganzheitliche Auffassung offen sind und mehr erfahren möchten… Astrologie ist als alte Wissenschaft ein Mittel zur Selbsterkenntnis und für Fragen, für deren Lösung wir vielleicht auf der Welt sind, wie „Wer bin ich?“ „Auf was für einer Welt lebe ich?“, „Was ist mein Schicksal und was bedeutet es?“

Astrologie ist eine Symbolsprache. Es geht darum, wer wir sind und womit wir und andere von Anfang an angetreten sind, darüberhinaus um Schicksal, um Geschehen im Leben, um unsere Konstitution, um Krankheiten, Verbindungen  zu Partnern, zu Berufen und deren Sinn..... Wir erfahren etwas über die Qualität der verschiedenen Zeitpunkte und Lebensphasen.

Im Seminar analysieren wir Horoskope und verfolgen dabei einen Weg, der mit einfachen Planetenstellungen, dem Üben an der Grammatik verschiedener statischer Säulen im Horoskop, über eine komplexere und vollständige Deutung bis hin zur Einbeziehung des Lebensgeschehens in die Deutung. Im Seminar bearbeiten wir Aufgaben, machen Erfahrungen in Gruppenarbeit und Beratungstraining. Dazu werden am Anfang einige Begriffe gelernt. Schließlich geht es  noch darum, diese Begriffe zu übersetzen, indem man sie vorher in den richtigen Kontext des Horoskops gesetzt hat. Es geht alsoum Übung der Kombinationsgabe. Lebendig und oft auch unterhaltsam ist es, wenn wir bekannte Persönlichkeiten durchnehmen , uns aber auch unseren eigenen Fragen widmen und dabei immer wieder dasThema beleuchten können, warum jemand ist, wie er ist oder warum ihm dies oder das passiert ist.

In meinem Lehrsystem gibt es dazu eine Reihe von Lehrblättern von über hundert Seiten, welche die generellen Prinzipien und Anwendungsweisen beschreiben, sowie die Aufgaben dazu, die Lektion für Lektion zu unserem Ziel, Horoskope, Menschen und Ereignisse zu verstehen führen.

Nach dem letzten Modul können Teilnehmer, wenn sie wollen, sich überprüfen, inwieweit sie das Seminarziel erreicht haben. Es gibt dazu überprüfbare Aufgaben, welche die Blinddeutung eines Horoskops und eine Frage zu einem Ereignis aus dem Leben, sowie eine Testberatung enthalten, letzteres um zu sehen, wie weit sich der/ die TeilnehmerIn in einen Menschen einfühlen kann und wie er/sie dieses Wissen der Testperson kommuniziert. Meistens geht es dabei um Grundfragenstellungen wie „was soll ich mit meinem Leben tun?“ „Was kann ich lernen, bei mir anzunehmen, um vollständig zu sein?“, „Wie ist meine Partnerschaft und wie kann ich sie vervollkommnen?“,um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Hausaufgaben für die Woche vor einem Seminartag sind meist ein Rätsel, wo Strukturen von Planetenkonstellationen gegeben werden, welche eine Persönlichkeitsstruktur ergeben und zu einem Beruf oder einem Namen führen können.

Natürlich beschäftigen wir uns auch immer mit uns selbst, mit aktuellen Themen unseres Lebens und deren Aufgaben (mehr zu meiner Person und meiner Arbeit unter www.astroanalysen.net).
Es handelt sich um 7 Module an 25 Tagen á 6 Stunden. 3 Stunden vormittags und 3 Stunden nachmittags mit den üblichen Pausen. Bei allen Modulen werden Lehrmaterialien ausgegeben.

Modul 1:  28./29.7.2018 oder/und 6./7.10.2018   Einführung und Grundausbildung 1: die 12 astrologischen Prinzipien und ihre Kombination, der Dreierschritt als Grundstruktur der Deutung anhand vieler Beispiele bekannter Persönlichkeiten.

Modul 2:  01.02.-03.02.2019  Grundausbildung 2:  Vertiefung und Weiterführung von Modul 1, komplexere  Deutung - Planetenaspekte, zodiakale Wirkpunkte u.v.m. Wir deuten dazu Teilhoroskope bekannter Persönlichkeiten und Ereignisse, die immer mehr Hintergründe aufdecken, unter Einbeziehung eigener Horoskope (wer das will).

Modul 3:  23.04.-26.04.2019  Spannungsherrscher - Bedeutungsherrscher:  144 Häuserbeherrschungs-kombinationen. Wir werden in dieser Unterrichtseinheit als zweites Herrscher von allen Häusern theoretisch und anhand von Beispielen durchgehen, also Exerzitien in allen astrologischen Grundkombinationen, bis wir eine Vorstellung von allen 144 Kombinationsmöglichkeiten haben.

Modul 4:  22.07.-26.07.2019  Einführung in Prognose und Metagnose durch Transite und Rhythmen in der Horoskopbetrachtung. Die Rhythmendeutung und Transitdeutung setzt die Fähigkeit des Erfassens der Radix voraus, indem wir dann einen Planeten in einem Haus nach seiner Determination zu deuten imstande sind. Schicksal gehört zum Charakter.

Modul 5:  07.10.-11.10.2019  Partnerschaftsastrologie:  Synastrie - CombinWir schauen komplexere Horoskopverbindungen an. Wir erlernen sowohl die Betrachtung der Synastrie als auch Berechnung und Deutung des Combins und schauen, wie sich zwei Menschen in partnerschaftlichen Verbindungen verstehen, warum und worüber sie sich streiten, wann sie sich trennen, was Liebe und eine Schicksalsverbindung ist, inwiefern auch Mörder und Opfer eine Beziehung haben, sowie Lehrer und Schüler, ein Elternteil mit seinem Kind... Einige interessante prominente Paare oder Kontrahenten werden wir als Fallbeispiele heranziehen.

Modul 6:  29.11.-01.12.2019  Musik und Astrologie:  Wir werden einige Komponisten in Werk, Persönlichkeit und Lebensereignissen genauer unter die Lupe nehmen. Dabei hören wir Musikauszüge zu bestimmten Konstellationen, die sich während der Leben ergaben, die zu jener Zeit entstanden. Wir werden zuletzt den Tierkreis hören können, die Konstellationen und so einen weiteren Zugang zur astrologischen Sprache wie auch zu therapeutischen Entsprechungen finden.

Modul 7:  17.01.-19.01.2020  Astromedizin:  Signaturenlehre - Astrohomöopathie - Chakren und Planetenschwingungen. Es gibt in der Kosmobiologie und in der moderneren astrologischen Homöopathie, welche beide auf die Signaturenlehre zurückzuführen sind, Zuordnungen, die uns ein ganzheitliches Verständnis von den Zusammenhängen zwischen Psyche und Physis, Charakter und Körper aufzeigen. Wir werden hier einige Horoskope von Vertretern mit besonderen Krankheiten behandeln und werden näher auf die Konstellationslehre eingehen. Erst wenn wir eine Konstellation gut beschreiben können, kommen wir auf die Pathologie als Entsprechung zu der Konstellation und die Parallele zur homöopathischen Mittelbeschreibung. Solch ein Mittel ist eine Information, eine Schwingung in Homöopathie und Klangtherapie.

 

Sie können sich bei mir (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder direkt im Klanghaus ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden, bzw. weitere Konditionen erfragen.